Warum Familienyoga?

Familienyoga

Gemeinsame Zeit mit seinen Kindern zu finden wird immer schwieriger. Durch Ganztagsbetreuung in Kitas und in der OGS ist ein intensiver Austausch auf die Abendstunden oder das Wochenende begrenzt.

Gemeinsame Zeit zur Entspannung scheint da fast unmöglich zu sein.

Sich zusammen entspannen, sich zusammen fordern, gemeinsam Neues erfahren.

Yoga entspannt. Yoga fordert. Yoga ist Erfahrung.

Warum also sollte man dieses Wissen nicht nutzen und zusammen mit seinem Kind Yoga üben?

Beim Familienyoga haben die Eltern die Chance gemeinsam mit ihrem Kind die verschiedenen Yogaübungen spielerisch kennen zu lernen.

Es gibt kein richtig oder falsch, zu schnell oder zu langsam.

Durch die entspannte und ruhige Atmosphäre bringen wir Geist und Körper in Einklang.

Die verschiedenen Asanas fördern nicht nur Motorik und Körperwahrnehmung, sondern auch die Konzentration und das Lernverhalten der Kinder.

Spaß an Bewegung und die Lust Neues auszuprobieren stehen beim Familienyoga im Vordergrund. In kleinen Geschichten werden die verschiedenen Atem- und Yogaübungen gemeinsam geübt und erfahren.

Egal ob mit Oma, Opa, Mama, Papa, Onkel, Tante oder Patentante, alle sind herzlich willkommen uns auf eine ganz besondere Reise zu begleiten!